Erklärung zur Modern Slavery Act


Lincoln Electric setzt sich für die Einhaltung der Modern Slavery Act 2015 (Gesetz gegen moderne Sklaverei) ein, indem es weltweit die Abschaffung von Ausbeutung und Menschenhandel unterstützt und sich für die Anerkennung und Wahrung der Menschenrechte in allen Ländern engagiert, in denen wir tätig sind. Unsere „Human Rights Policy“ (Menschenrechtsrichtlinie) orientiert sich an internationalen Menschenrechtsgrundsätzen, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte aufgeführt sind. Von Mitarbeitern und Personen, die im Auftrag von Lincoln Electric arbeiten, wird erwartet, dass sie diese Richtlinie sowie unseren „Code of Corporate Conduct and Ethics“ (Verhaltens- und Ethikkodex des Unternehmens) einhalten, die eine immerwährende Verpflichtung zu ethischen Geschäftspraktiken und Integrität einfordern.

Der „Supplier Code of Conduct“ (Verhaltenskodex für Lieferanten) von Lincoln Electric beschreibt unsere Erwartungen hinsichtlich der Geschäftspraktiken unserer Lieferanten. Dieser Kodex ist ein Mittel, Lieferanten für die Nichteinhaltung von Unternehmens-standards in Bezug auf illegale Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Menschenhandel und Ausbeutung verantwortlich zu machen. Wir behalten uns das Recht vor, eine Bestätigung der Einhaltung des Verhaltenskodex für Lieferanten anzufordern.

Unser Chief Compliance Officer und unsere Compliance-Abteilung überwachen und fördern eine Kultur der Integrität und Einhaltung der Vorschriften in all unseren Geschäftsbereichen weltweit, um sicherzustellen, dass unsere Mitarbeiter sachkundig und ordnungsgemäß geschult sind sowie entsprechend unseren Grundsätzen und den geltenden Gesetzen handeln. Wir halten uns an eine Reihe von Richtlinien und Bestimmungen in unserem Compliance-Programm, um sicherzustellen, dass unsere Ethik und Integrität die Grundlage für unsere Arbeitsweise bleiben.

Unser Compliance-Schulungsprogramm umfasst verpflichtende Schulungskurse für unsere globalen nicht produzierenden Mitarbeiter und andere wichtige Personen, einschließlich jährlicher Schulungen zum Verhaltens- und Ethikkodex unseres Unternehmens, zur Korruptionsbekämpfung und zu Interessenkonflikten. Weitere relevante Schulungen umfassten Kurse zu Menschenhandel, zur Bekämpfung von Belästigung und Mobbing sowie zur Fairness am Arbeitsplatz.